Anmelden
DE

Projekt next generation

Gemeinschaftsprojekt Unternehmensnachfolge

Unternehmer verschiedener Generationen miteinander zu vernetzen war das Ziel unserer Veranstaltungsreihe.

Grundgedanke

Eine Unternehmensnachfolge ist ein umfangreiches Unterfangen und bedarf der Mithilfe aller Beteiligten. Sowohl der Unternehmer als auch sein Nachfolger sind ebenso für einen reibungslosen Chef-Wechsel verantwortlich, wie dessen Familienangehörige, die Mitarbeiter und die Geschäftspartner.

Das Gemeinschaftsprojekt stellt jedoch besondere Anforderungen an die beiden Hauptbeteiligten. So wird gerade vom Nachfolger und vom Alteigentümer ein besonderes Miteinander verlangt, damit der wirtschaftliche Erfolg und der damit verbundene Erhalt des Unternehmens und der Arbeitsplätze gesichert sind. Der diesbezügliche Idealfall sähe so aus, dass beide den Übergang durch ein hohes Maß an Offenheit, Einfühlungsvermögen und Kommunikation Hand in Hand regeln und durchführen.

Auch wir als Sparkasse Hanau, möchten Sie Hand in Hand bei der Unternehmensnachfolge begleiten. Viele unserer Firmenkunden sind inzwischen in einer Lebensphase, in der das Lebenswerk an die nächste Generation übergeben wird. Oft ist dies ein schleichender Prozess. Die Nachfolger arbeiten häufig schon viele Jahre erfolgreich im Unternehmen mit. 
Wir wollen mit unserem Projekt die „Jungunternehmer“ in den Fokus nehmen und frühzeitig kennenlernen und in der Phase des Überganges der Verantwortung aktiv begleiten. Gleichzeitig möchten wir eine Plattform bieten, auf der sich der „Nachwuchs“ über oft ähnlich gelagerte Problemstellungen austauschen kann. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, neue Geschäftspartner zu finden beziehungsweise gemeinsame Projekte zu starten.

Aus diesen Gedanken heraus wurde das Projekt „next generation“ geboren. Der von der Sparkasse Hanau seit vielen Jahren geförderte Netzwerkgedanke, soll auf die nächste Generation erfolgreicher Unternehmer übertragen werden.

Veranstaltungen
Veranstaltungen 2011

Im Sommer 2011 fand die Auftaktveranstaltung unter dem Motto „Networking-Frühstück“ statt. 
Beim Zubereiten eines gemeinsames Frühstücks, das Heiko Grauel, Sprecher bei harmony fm, moderierte, wurden unter den Jungunternehmern erste Kontakte geknüpft. 
Anschließend berichtete der Gründer von Ille Papier-Service, Herr Willi Blatz, was bei der Übergabe eines Unternehmens an die nächste Generation zu beachten ist.

 Am 08. Dezember 2011 fand die 2. Veranstaltung mit einem Fachvortrag der Wirtschafts- und Steuerberatungsgesellschaft Bader- Förster- Schubert  zum Thema „Gestaltungsmöglichkeiten der Unternehmensnachfolge im Mittelstand“ statt. Somit wurde der Vortrag von Hr. Blatz in unserer ersten Veranstaltung fachlich abgerundet.

Veranstaltungen 2012

2012 stand die erste Veranstaltung wieder ganz unter dem Motto „networking“. Ende Mai ging es nachmittags von der Sparkassen-Villa gemeinsam zu Fuß in die Steinheimer Altstadt. Im Traditionslokal „Wenkscher Hof“ informierte Herr Martin Bieberle, Fachbereichsleiter der Stadt Hanau für Stadtentwicklung und Bürgerservice, über den aktuellen Sachstand zum „Wettbewerblichen Dialog“. Bei einem gemeinsamen Essen und interessanten Gesprächen fand die Veranstaltung einen gemütlichen Abschluss.

Unsere zweite Veranstaltung des Jahres fand im Oktober 2012 ganz im Zeichen der neuen Medien statt. In einem interessanten Vortrag erläuterte Hr. Martin Geldermann die Vorteile einer eigenen App im Unternehmen und gab aktuelle Infos zum „mobile payment“.

Veranstaltungen 2013

Natürlich geht es auch in diesem Jahr spannend weiter. In der Veranstaltung im Juni mit dem Titel „Hanau im Fokus der Generationen“ hielt Frau Erika Schulte, Geschäftsführerin der Hanau Wirtschaftsförderung GmbH einen Vortrag zum Thema „Hanau – Stadt im Aufbruch“. Herr Albrecht Krebs, Geschäftsführer der Krebs-Gruppe erläuterte ausgewählte Projekte im Rahmen des städtebaulichen Dialogs unter dem Titel „Erfolgreiches Netzwerken – Bündelung von Kräften“. Der Abend fand einen gelungenen Abschluss bei einem gemeinsamen Essen und informativen Gesprächen.

Den Abschluss 2013 bildete im November die Veranstaltung „Steigerung der Energieeffizienz und deren Finanzierung“. Im Zeitalter steigernder Energiekosten haben wir Möglichkeiten aufgezeigt um Energieverschwendung zu vermeiden und Sparpotential zu erkennen. Herr Marco Lachmann, Energieberater und Jens Klamke, Abteilungsleiter Spezialfinanzierungen, haben in Ihren Vorträgen interessante Hinweise und Tipps zum Einsparpotenzial und geeigneten Finanzierungsmöglichkeiten gegeben.

Veranstaltungen 2014

Das Jahr startete sportlich mit einer gemeinsamen Partie Eisstockschießen auf der Eisbahn auf dem Hanauer Marktplatz. Fernab der beruflichen Hektik und bei geselligem Beisammensein wurden die Stöcke geschwungen um möglichst viele Punkte für sein jeweiliges Team zu erreichen. Im März fand die erste Fachveranstaltung mit dem Thema „Auslandsgeschäft“ statt. Herr Michael Beltz von der Deutschen Leasing referierte über Möglichkeiten im Ausland Leasinggeschäfte abzuschließen. Herr Jörg Hartmann von der Helaba brachte uns die Exportfinanzierung in einem spannenden Vortrag näher.

Den Abschluss bildete im September die Veranstaltung „No Limits – wie schaffe ich mein Ziel!“ in unserer Hauptstelle. In einem eindrucksvollen Vortrag erzählte Joey Kelly zunächst von der künstlerischen Entwicklung der Kelly Family und anschließend von unterschiedlichen Stationen seiner sportlichen Aktivitäten. Anschließend stellte Edmund Decher, Regionaldirektor der LBS, die verschiedenen Möglichkeiten des LBS-Bausparvertrages vor.

Veranstaltungen 2015

Das Jahr 2015 startete rasant im Mercedes Benz Autohaus in Hanau mit dem Thema „Langfristige Investitionen in Sachwerte und eine Prise Leidenschaft“. Eröffnet wurde die Veranstaltung von Herr Martin Bieberle, Konversionsbeautragter der Stadt Hanau, zum Thema „Die Pioneer-Kaserne - Möglichkeiten und Optionen für Investoren“. Weiterhin konnten wir Herrn Dr. Conrad von Sydow, Vorstand der Frankfurter Bankgesellschaft (Deutschland) AG, zuständig für das Segment Wealth Management Premium, und Herrn Marcel Megerle, Senior Consultant der Nötzli Mai und Partner AG (Schweiz), als Referenten gewinnen. Die Herren gaben einen Einblick in die Bereiche Familienstrategien, Unternehmensnachfolge und Unternehmensverkäufe. Anschließend gab es die Gelegenheit, in kleineren Gesprächsrunden Themen wie z.B. Investitionen in Oldtimer, Kunst oder Wein zu erörtern. Last but not least hielt unser Partner Mercedes-Benz eine ganz besondere Überraschung für unsere Gäste bereit.

Die 2. Veranstaltung in 2015 fand erstmals in der Firma eines next generation Teilnehmers statt. Die Firma Herbert Kämmerer & Söhne GmbH lud in Ihre Geschäftsräume ein und berichtete über die Firmenentwicklung von einem reinen Großhandel für Zigaretten mit den „Verzicht auf Einzelverkauf“ in ein Groß- und Einzelhandels- sowie Service-Unternehmen unter dem Titel „ Der Generationswechsel als Chance für die erfolgreiche Fortführung eines Unternehmens“.Unterstützt wurden Gabriel Kämmerer und Konrad Kämmerer durch das Beraterteam von Herrn Helmut Friedl aus Wien und Dr. Ansgar Woltering aus Frankfurt, sowie Herrn Armin Domesle vom RKW Hessen. Abgerundet wurde der Abend durch eine gemeinsame Kaffeeprobe.

Den Abschluss in 2015 bildete eine weitere Premiere. In einer Preview im Kinopolis in Hanau konnten wir uns vorab den neuen James Bond Film „Spectre“ gemeinsam anschauen.

Cookie Brandingkeep it
i